Angebote Holzwerkstatt Bauhof

 

HOLZWERKSTATT BAUHOF
Kleines Gäßchen 13-15
63075 Offenbach
Tel: 069 / 82 31 06
Fax: 069 / 82 36 00 21
E-MAIL bauhof@shz-wildhof.de












HOLZWERKSTATT BAUHOF 

Profil     

Leitbild

Das Suchthilfezentrum Wildhof führt in seinem Arbeits- und Qualifizierungsprojekt HOLZWERKSTATT BAUHOF Maßnahmen zur beruflichen Qualifizierung und Orientierung durch.

Zielgruppe sind langzeitarbeitslose Jugendliche und Erwachsene, die im Leistungsbezug der Jobcenter in Stadt und Kreis Offenbach stehen.

Ziele der Maßnahmen sind die Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, die Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt und die Vermittlung in versicherungspflichtige Arbeit oder Ausbildung.

Die HOLZWERKSTATT BAUHOF führt zum Zweck der Beschäftigung der Teilnehmer/innen einen Schreinereibetrieb, in dem Möbel, Maßanfertigungen, Einbauten für Kindergärten hergestellt und Reparatur- und Restaurierungsarbeiten durchgeführt werden.

Die Teilnehmer/innen benötigen keine Vorkenntnisse im Holzhandwerk. In einem handwerklichen Grundkurs werden die erforderlichen Fähigkeiten zur Mitarbeit im Betrieb vermittelt. Andererseits können Teilnehmer/innen mit fachspezifischen Vorkenntnissen ihr Fachwissen aktualisieren und damit ihren (Wieder)Einstieg in dieses Berufsfeld erleichtern.

Das Angebot ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet. Es ist ebenso geeignet für Personen, die ein Suchtproblem haben oder suchtkrank sind, da der Träger über spezifisches Fachwissen im Umgang mit dieser Zielgruppe verfügt und weiterführende Hilfen bereit hält.

In der Werkstatt stehen ausgebildete Schreinerinnen und Schreiner für die fachliche Anleitung zur Verfügung. Eine sozialpädagogische Fachkraft unterstützt die Teilnehmer/innen bei persönlichen Anliegen und bei der Lösung von Problemen, um parallel zu der beruflichen Entwicklung auch eine Verbesserung in der individuellen Lebenssituation zu erreichen.

Die Zuweisung in die HOLZWERKSTATT BAUHOF erfolgt über die Jobcenter in Stadt und Kreis Offenbach.

Gefördert wird die HOLZWERKSTATT BAUHOF von Stadt und Kreis Offenbach und über den EUROPÄISCHEN SOZIALFONDS.